• Werden Sie Teil einer internationalen Firmengruppe

Key Account Manager in der Automatisierungstechnik

Aufstieg durch Weiterbildung

Rene Findling - Key Account Manager

René Findling ist 35 Jahre alt. Mehr als die Hälfte der Jahre ist er schon für Blumenbecker tätig. Gestartet ist er im Jahr 2000 als Auszubildender für Energieelektronik. Nach Abschluss der Lehre war er drei Jahre als Monteur unterwegs und hat dabei einiges von der Welt gesehen: neben Süddeutschland und den Niederlanden auch Spanien und die USA.

Anschließend wechselte Findling in den Innendienst und besuchte zusätzlich dazu noch die Abendschule, die er nach vier Jahren als staatlich geprüfter Techniker beendete. Doch damit war sein Weiterbildungsziel noch nicht erreicht. Den Schlusspunkt setzte er mit seiner Qualifikation zum geprüften technischen Betriebswirt (IHK). Dieser konsequenten Weiterbildung hat er es unter anderem zu verdanken, dass er heute beruflich da ist, wo er ist.

Einsatzgebiet in ganz Deutschland

Ab Januar 2013 war Findling als Projektleiter für einen Großkunden tätig. Seit Anfang 2017 ist er einer von vier Key Account Managern der Blumenbecker Automatisierungstechnik GmbH. Seine Kunden sind über ganz Deutschland verteilt und kommen zum Beispiel aus dem Bereich Kranbau, Medizin- und Solartechnik; Windenergie sowie Vibrationstechnik. Dazu arbeitet er auch immer wieder mit den Kollegen aus Indien zusammen. So wurden beispielsweise Prototypen einiger Schaltschränke für einen deutsch/spanischen Kunden in Beckum gebaut.

Allgemein arbeitet Findling viel am Rechner und Telefon: Termine müssen koordiniert und Angebote durchgesprochen werden. Hinzu kommen Preisverhandlungen mit Kunden, Rücksprachen mit Projektleitern und Meetings mit den anderen Key Account Managern zur Abstimmung oder für eine Neuakquise.

Seitdem René Findling vor knapp zwei Jahren Familienvater geworden ist, beschränkt sich seine Reisetätigkeit auf 2 bis 3 Tage pro Woche innerhalb Deutschlands. So bleibt ihm auch noch etwas Zeit für seine Hobbys. Triathlon ist eines davon. Dafür nimmt er sogar die Laufschuhe mit auf die Geschäftsreisen.

"Alles wieder genauso machen"

Wenn er heute mal zurückblickt: Würde er etwas anders machen, wenn er könnte? "Nein, ich würde alles wieder genauso machen", verrät Findling. "Die Zeit als Monteur mit den Reisen rund um die Welt war spannend. Die Zeit der Weiterbildung war dagegen sehr stressig. Aber dafür habe ich heute den nötigen Background für meinen jetzigen Job – damit meine ich sowohl das technische als auch das kaufmännische Verständnis." Die größte Herausforderung bei seiner Tätigkeit als Key Account ist es, alles unter einen Hut zu bekommen, sagt er. Dabei ist der Informationsfluss innerhalb der Firma ein sehr wichtiger Baustein.

Was ihm an Blumenbecker besonders gefällt? Die internationale und doch gleichzeitig familiäre Unternehmenskultur. Und die sehr gute Unterstützung bei der Weiterbildung und Mitarbeiterentwicklung, die so nicht selbstverständlich ist.


Ihre Karriere bei Blumenbecker

Als internationaler Industriedienstleister bietet die Blumenbecker Gruppe interessante Arbeitsplätze in anspruchsvollen Märkten. In unseren Unternehmensbereichen Automatisierungstechnik, Engineering, Industriehandel, Industrieservice und Technik halten wir anspruchsvolle und spannende Aufgaben für Techniker und Ingenieure, für Monteure und Verwaltungsangestellte bereit.

Machen Sie jetzt den nächsten Schritt in ihrer beruflichen Entwicklung und kommen Sie zu Blumenbecker!